Ferienkinder erleben einen Tag mit der Feuerwehr

Die Feuerwehr kam mit Löschauto. Die Feuerwehr kam mit Löschauto. Foto: WGW eG

Heute war die Feuerwehr mit einem Löschfahrzeug bei unseren Ferienkindern zu Besuch.

Ferienspiele-Tagebuch (Dritter Tag, 29. Juni 2016)

Der heutige Tag mit den Lebensrettern von der Freiwilligen Feuerwehr Weißwasser stand unter dem Motto "Waldbrand und Feuerwehr". Gruppenführer Andreas Hanl und Truppführer Toni Hentschel waren eigens mit einem Löschzug in die Station gekommen, um den Kindern Wissenswertes und Interessantes zu vermitteln.

In lockerer Runde befragten sie unsere Ferienspiele-Teilnehmer, was sie über die Aufgaben des Waldes und die Ursachen für Waldbrände wissen; wie Brände vermieden und  bekämpft werden können und welche Aufgaben Feuerwehrleute eigentlich haben. Unsere Ferienkids kannten natürlich viele richtige Antworten, doch sie erfuhren ebenfalls viel Neues. So erzählte Andreas Hanl beispielsweise, dass der weltweit erste Feuerwachturm mit Signaleinrichtung von einem Weißwasseraner Förster erfunden wurde und einst im Gebiet des Jagdschlosses stand.  Für viele Kinder war ebenfalls neu, dass bei großen Waldbränden nicht nur Flugzeuge und Helikopter sondern auch Löschpanzer zum Einsatz kommen.  Die größte Attraktion des Vormittags war allerdings die Erkundung des Löschautos. Als Überraschung und Gaudi ließen die Wehrleute alle Kinder die Wasserspritze ausprobieren.  Selbst kleine Geschenke hatte die Feuerwehr mitgebracht. Kein Wunder, dass die Kinder die Kameraden winkend veranschiedeten!

Erlebnisreich und interessant ging es auch am Nachmittag zu. Da gab es Freizeit zum Spielen im Stationsgelände sowie zahlreiche Wettspiele wie Riesenmikado oder Rasenskier. Für alle Teilnehmer gab es kleine Preise von unserer Genossenschaft.

Natürlich wird es auch am morgigen Tag wieder spannend. Da kommen zu unseren Ferienkindern nämlich nicht nur Vierbeiner zu Besuch.

Gelesen 1972 mal
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok