Ferienspiele-Tagebuch 2017: Tag 4

Ferienspiele 2017. Ferienspiele 2017. Fotos: WGW eG

Ein besonderer Tag in der Natur

Glück mit dem Wetter – das haben unsere Ferienkinder. Und so fiel am Donnerstag der Ausflug mit Ranger Stephan Kaasche und seinem Hund Bobby auch nicht ins sprichwörtliche Wasser. Gespannt darauf, wohin es gehen und was sie in freier Natur entdecken werden, stiegen unsere Ferienkinder in die Kleinbusse der Station, mit denen sie in Richtung Wolfsbrücke in Daubitz fuhren. Von dort aus wurde gewandert.

Mit im Gepäck hatten die Kinder und ihr Wanderführer Stephan nicht nur Lunchpakete und Getränke sondern auch ein Teleskop-Fernrohr und Ferngläser für Naturbeobachtungen. Zu beobachten und zu sehen gab es viel während des knapp fünfstündigen Ausflugs. Neben Biberspuren an Bäumen, Losungen von Wölfen, Sanddünen und versteckten Teichen samt ihren großen und kleinen Bewohnern entdeckten die Kinder sogar Haubentaucher und Seeadler beim Fische fangen. Immer mittendrin: Ranger-Hund Bobby, der schnell zum Liebling aller Kinder geworden war.

Seinen Abschluss fand der Tag in der Natur wegen einsetzenden Regens etwas früher als geplant und in der Wolfsscheune im Erlichthof Rietschen. Dort zeigte Ranger Stephan den Kindern einen Film über Wölfe, von ihm selbst aufgenommene Fotos der Tiere und er erzählte zudem viel Interessantes über Flora und Fauna in der Lausitz.

Wie es den Kindern gefallen hat? Auf diese Frage während des Kaffeetrinkens in der Station riefen alle laut und wie aus einem Mund: „Priiiima“. Daher an dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön an Stephan und Bobby!

Gelesen 991 mal
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok